Cloudlösungen 2020-10-06T14:39:17+00:00

Cloudlösungen

Lehren und Lernen zu jeder Zeit, an jedem Ort und mit jedem internetfähigen Endgerät ist ein Wunsch der Schulen. Schooladmin löst das Thema, indem es einen solchen Zugriff auf die Daten jederzeit ermöglicht. Dadurch wird kein zusätzlicher Speicherplatz in der Cloud benötigt und es entfallen Probleme wie Synchronisation der Daten, oder die Notwendigkeit einer sehr breitbandigen Internetanbindung.

Der Austausch der Daten zwischen Schule und zu Hause war für viele Schulen die Motivation, eine Cloudlösung einzusetzen.

Cloudlösungen stellen aber gerade dann einen Mehrwert dar, wenn es um Mail- und Groupwarefunktionalitäten geht.

Eine Cloudlösung zeichnet sich dadurch aus, dass auf die gewünschten Services und Daten jederzeit und mit jedem Endgerät über das Internet zugegriffen werden kann. Dazu ist es grundsätzlich für die Nutzung völlig egal, wo die Services erbracht werden und die Daten liegen.

Da gibt es einmal die Variante einer Zusammenarbeit mit einem der großen Cloudanbieter. Aber dann werden die Daten fast immer in Rechenzentren außerhalb Deutschlands oder Europas abgespeichert werden.

Oder der Hauptsitz des Cloudanbieters befindet sich in den USA, so dass der seit 2018 geltende CLOUD Act (Clarifyinng Lawful Overseas Use of Data) greift.

Selbst wenn ein deutsches Unternehmen mit einem Tochterunternehmen in den USA die Cloudservices anbietet, so soll der CLOUD Act  greifen. Die datenschutzrechtlichen Auswirkungen sind für die Entscheider in den Schulen und bei den Schulträgern ohne fachliche Unterstützung schwer einzuschätzen.

Alternativ kann man aber dieselben Services und Zugriffe auch vom Schulserver an der Schule aus bereitstellen, so dass man keine zusätzliche Datenschutzdiskussion führen muss.

Wir können nur die technische Seite der verschiedenen Ansätze beurteilen. Hinsichtlich des Datenschutzes können wir nur auf mögliche Themen aufmerksam machen, die in dem Zusammenhang mit Cloudservices vielfach diskutiert werden. Eine genaue Einschätzung kann nur durch entsprechende Fachleute erfolgen.

Bei unserer Betrachtung sind wir von einem normalen Schulbetrieb ausgegangen und nicht von einem Betrieb bei Schulschließung. Im Falle von Schulschließungen benötigt die Bereitstellung der Services und Daten eine höhere Internetbandbreite, so dass man hier für diesen Lastzustand je nach Nutzung und zur Verfügung stehender Infrastruktur einen Workaround berücksichtigen müßte.

Beide Varianten sind mit schooladmin kombinierbar, wie ggf. auch der Betrieb beider Welten. Die KNE bietet mit der Educloud eine Cloudlösung an, die komplett auf dem Schulserver betrieben werden kann. So kann der Kunde sehr flexibel mit schooladmin seine passende Cloudlösung in das Gesamtkonzept integrieren.

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben Fragen oder wünschen nähere Informationen zu unseren Leistungen oder
Produkten? Dann nutzen Sie doch unser Kontaktformular oder rufen Sie uns einfach
unter folgender Telefonnummer an: 0208 46959-60